FOKUS

die großräumige Neuheit für noch mehr Platz und noch mehr Werkstücke

Der berma-FOKUS

Großräumig für  unterschiedlichste Anforderungen
und mit der optimalen Laser-Konfiguration

vielseitig, flexibel

Info

Die leichtgängige, manuell nach oben öffnende Schwenktür macht eine komfortable Bestückung des berma-FOKUS über drei Seiten des großzügig gestalteten Arbeitsraumes möglich.

Seitliche Inspektions-Öffnungen in dem Stahlblechgehäuse (Laserschutzklasse 1) bieten einen großzügigen Zugang zu allen Bauteilen.

Alle Bedienelemente sind Anwenderfreundlich an der Frontseite des Systems bequem erreichbar.

leicht zu bedienen

Info

Durch dieses Design ist eine automatische Zuführung
von Werkstücken oder Blistern ohne großen Aufwand machbar.

Gleichmäßig verteilte Bohrungen mit M8 Gewinden auf der Grundplatte des Arbeitsraumes sorgen für schnellen Vorrichtungstausch bei Produktwechsel.

Mit einer optionalen, entsprechenden berma-Drehachse ist die Kennzeichnung von zylindrischen Bauteilen bis zu einem Durchmesser von 250 mm realisierbar.

Technische Eigenschaften
Schutzkabine in KLASSE 1 (CEI EN 60825-1)
Zugriff auf den Arbeitsbereich

Manuelle Schwenktüre mit Gasfedern und

RFID-Sicherheitsschalter.

Ladefläche (B x T) 740 x 380 mm
Z-Achse motorisiert und gesteuert
max. Werkstückhöhe

366 mm (Linse f-163)

257 mm (Linse f-254)

mögliche Laserquelle Faser 20W bis 100 W
Wellenlänge 1060 – 1085 nm
Vorschaulaser/Positionslaser Rot 635 nm, <1mW
Markierbereich

Linse f-163: 112 x 112 mm (Spot 32 μm)

Linse f-254: 174 x 174 mm (Spot 50  μm)

Markiergeschwindigkeit

bis 2450 mm/s (Linse f-163)

bis 3900 mm/s (Linse f-254)

Anschlüsse USB, RS-232, TCP/IP (optional)
Kommunikationsprotokolle bermaCMD, Modbus
Rauchabsaugung Rohrvorbereitung 50 mm
Stromversorgung 100÷240V – 50/60Hz
Stromverbrauch 1,224 kW
Außenabmessungen (B x H x T) 810 x 950 x 1023 mm (h=1500 mm bei offener Türe)
PC-Markiersoftware: IDENTIFY³  (mehr Infos hier)